Warum ich mich bei dieBasis engagiere

Am 27. September 2020 gründeten 24 Menschen aus Baden-Württemberg den Landesverband der Partei dieBasis in Baden-Württemberg. Menschen aus der Mitte der Gesellschaft: Schulleiter im Ruhestand, Restaurantbetreiber, Künstler, Vertreter, Ingenieure, Kleinunternehmer, Hausfrauen und -männer … einige mit etwas Politikerfahrung, aber vor allem aus der Überzeugung heraus, dass die Politik, die zu dem menschen- und demokratiefeindlichen Umgang und der Spaltung der Gesellschaft durch den unwissenschaftlichen und verantwortungslosen Umgang mit der sog. „Corona-Pandemie“ geführt hat, auf eine neue direktdemokratische Basis gestellt werden muss. Die vier Säulen Freiheit, Achtsamkeit, Machtbegrenzung und Schwarmintelligenz bilden dabei das Fundament, auf dem eine selbstbestimmte und selbstverantwortliche Zivilgesellschaft entstehen kann.

dieBasis will den Menschen ein Mitmach-Angebot machen. Deutschland braucht keine Alternative, sondern eine Besinnung auf die Werte und Prinzipien, die vor 230 Jahren in der französischen Revolution ausgerufen wurden: Freiheit im Denken, im Glauben und in der Wissenschaft, Gleichheit vor dem Gesetz, bei der politischen Mitbestimmung und bei den Chancen zur Potentialentfaltung, und Brüderlichkeit bzw. Solidarität im Wirtschaftsleben. Diese Werte wurden in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte niedergelegt und im ersten Artikel des Grundgesetzes zusammengefasst: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Die ideologiegesteuerte und eklatante Missachtung und die falsche Zuordnung dieser Prinzipien, vor allem die Anwendung des Prinzips der Freiheit auf das Wirtschaftsleben und auf den Besitz materieller Güter, konnte zu den Bürokratie- und Strafmaßnahmen während der sog. „Corona-Pandemie“ führen.

dieBasis ist keine „Anti-Corona-Partei“. Dass eine sog. „Pandemie“ die ganze Weltwirtschaft lahmlegt, viele Millionen Menschen in Armut und Elend stürzt und dabei die Reichen dieser Welt noch reicher macht, ist ein einmaliger Vorgang in der Weltgeschichte und unterbricht die lineare Geschichtsentwicklung, wie es bis jetzt nur Weltkriege und globale Naturkatastrophen vermochten. So ist die „Corona-Pandemie“ der Auslöser, aber nicht die Ursache, dass immer mehr Menschen erkennen, dass in unserem Gesellschaftssystem vieles nicht mehr in demokratischen und menschengemäßen Strukturen verläuft, sondern vor allem durch Lobbyverbände mit dem Ziel der Gewinnmaximierung multinationaler Konzerne gesteuert wird. dieBasis will also viel mehr als nur die Corona-Maßnahmen beenden. dieBasis will die Gesellschaftsordnung, die eine demokratische Katastrophe wie die „Corona-Pandemie“ möglich gemacht hat, in eine freie, achtsame und machtbegrenzte Gesellschaft transformieren, in der die Menschen wieder selbst über ihr Schicksal entscheiden können.

Natürlich werden auch die Menschen, die sich für Sie in der Partei dieBasis engagieren, Fehler machen. Aber wir werden uns nicht dem Einfluss der Lobbyverbände beugen, sondern die Anregungen und Ideen aus der Zivilgesellschaft aufgreifen und in unsere Politikvorschläge aufnehmen – denn wir vertrauen der sog. „Schwarmintelligenz“, dem Votum der informierten Zivilgesellschaft.