Über mich

Ich bin 1962 geboren, verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Als Umweltschutzingenieur, Pädagoge, Präventologe und Unternehmer beschäftige ich mich seit Jahrzehnten mit Bildungs- und Gesundheitsthemen. Unter anderem bin ich Mitglied im Präsidium des Deutschen Naturheilbundes, jahrelang war ich Mitglied des Elternbeirats der Schule unserer Kinder und Vertreter in landesweiten Gremien.

Geboren in Berlin, wuchs ich in der hintersten Eifel auf und musste so nicht lernen, Angst zu haben vor Autos (es gab nur drei in dem Ort), Ampeln (keine) oder sonstigen „Regeln“. Statt Kindergarten konnte ich morgens raus in die Natur und in den Wald, auf den benachbarten Bauernhof mit einigen anderen Kindern oder den Tieren spielen, und kam abends wieder nach Hause. Wenn ich sehe wie viele Regeln Kinder bis zur Einschulung lernen müssen, auf welche Reflexe sie konditioniert werden (müssen) um im „modernen Leben“ und im Kindergarten zu „funktionieren“, tun sie mir leid. Schule dann – umzugsbedingt – in Freiburg, Hannover und Bonn.

Nach Abitur ein Jahr Arbeitsaufenthalt in Südafrika (auch aus politischem Interesse), zwei Jahre Zivildienst, ein Jahr „Studium Generale“, Studium der Agrarbiologie bis zum Vordiplom, Ausbildung als Waldorf-Klassenlehrer, Arbeit als Waldorflehrer, Studium zum Dipl. Ing. Umweltschutz, Umzug nach Weil wegen Arbeitsstelle in Basel als Vertriebsingenieur und Familiengründung (zwischendurch weitere Auslandaufenthalte, u.a. in Malaysia), Zusatzausbildung „Asien-Management“ beim TÜV Köln, Berufsbegleitende Ausbildung zum Präventologen, Exportleiter Naturkosmetik mit Schwerpunkt Asien, seit 2002 selbständiger Unternehmer.

Als AStA-Umweltreferent während meines Umweltschutz-Studiums an der FH Bingen trat ich bei den Grünen ein – damals eine notwendige Entscheidung, denn Umweltschutz als Beruf wurde damals nur von den noch jungen Grünen gefordert und unterstützt. Nach Umzug nach Lörrach wurde ich in den Kreisvorstand gewählt, wo wir u.a. die m.E. bis jetzt bestbesuchtesten Publikumsveranstaltungen der Lörracher Grünen organisierten: „Welche Schule für mein Kind“, eine pädagogische Diskussionsveranstaltung um die verschiedenen Schultypen vorzustellen. Von 2009-14 Gemeinderat und 2011-14 Kreisrat der Grünen. Austritt aus der Partei im Mai 2018, Wiederwahl in den Kreistag auf der „offenen Linken Liste“ 2019, bis Mai 2020 Mitglied der Fraktion der Grünen, jetzt unabhängig.